Bienen sind vom Aussterben bedroht! - Hilf uns auf den Schutz der Artenvielfalt aufmerksam zu machen

von Adrian We September 21, 2020 2 min. Lesezeit

Bee Careful! Jedes Jahr sterben eine Vielzahl an Bienen und das primär wegen folgender drei Ursachen:

1. Moderne Landwirtschaft
Der zunehmende Aufbau von Monokulturen und die Reduktion von landwirtschaftlichen Flächen vermindert die Vielfalt des Nahrungsangebots für Bienen. Wie auch wir Menschen brauchen Bienen eine vielseitige Ernährung – das macht sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Oft blühen die einseitig angepflanzten Nutzpflanzen nur kurze Zeit und lassen die Bienen das restliche Jahr über Hunger leiden. Auch private „ordentliche“ grüne Gärten ohne Blumen oder nur mit Zierpflanzen bieten unseren Bienen keine Nahrung. Der Einsatz von Pestiziden in der Agrarwirtschaft macht den Bienen ebenfalls zu schaffen. 

2. Viren & Krankheitserreger
In der Regel kommt ein gesundes Bienenvolk mit den meisten Krankheiten zurecht. Die Varroamilbe jedoch befällt die Bienen und kann sie stark schwächen. Der winzige Parasit vermehrt sich auf der Brut, ernährt sich vom Blut der Bienen und überträgt über die Bisswunden weitere Krankheitserreger, sodass sich besonders gefährliche Viren-Varianten verbreiten und viele Völker schnell auslöschen.

3. Klimawandel
Auch der zunehmende Klimawandel kann Bienen gehörig aus dem Gleichgewicht bringen. Vorgezogene Blütenphasen, lange Wärmeperioden im Winter oder starke plötzliche Temperaturveränderungen zehren an den Energievorräten, machen sie anfälliger für die Varroamilbe und bringen ihren gesamten Kreislauf ins Wanken. Diese Faktoren können es unseren Bienen ebenfalls schwer machen, in Zukunft gut zu überleben.

Mögliche Folgen des Bienensterbens..

Einem mutmaßlichen Zitat von Einstein zufolge haben die Menschen ohne die Bienen nicht mehr lange zu leben. Doch was würde tatsächlich passieren, gäbe es keine Bienen mehr?

1. Folgen für die Natur
Fast 80 Prozent aller Nutz- und Wildpflanzen werden von der Westlichen Honigbiene bestäubt. Die restlichen 20 Prozent gehen auf das Konto von Hummeln, Fliegen, solitären Wildbienen und anderen Insekten. Wenn die Bienen vollständig aussterben würden, und dazu noch andere Bestäubungsinsekten, dann ginge weltweit die Ernte massiv zurück. Bienen haben also einen großen Einfluss auf unsere Ernährung.

2. Folgen für die Wirtschaft
Nach Einschätzung eines UNO-Gremiums hängen von der Bestäubung zwischen fünf und acht Prozent der weltweiten landwirtschaftlichen Produktion ab. Ihr volkswirtschaftlicher Nutzen in Deutschland wird auf rund 2,7 Milliarden Euro geschätzt. Kulturpflanzen wie Kakao, Vanille und Maracuja sind zu 100 Prozent auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Weniger Ertrag könnte laut der deutschen Bundesregierung auch erhebliche Kosten nach sich ziehen, um diesen Problemen entgegenzuwirken. Das absurdeste Beispiel bleibt immer noch China, wo Menschen Obstbäume bereits mit der Hand bestäuben, da in manchen Teilen des Landes alle Bienen ausgestorben sind.

Auch DU kannst jetzt mithelfen und die Bienen retten!

10% aller Erlöse gehen an die Initiative "Bee Careful" der Stadtwerke Schwartauer. Eingesetzt wird sich für den Erhalt einer natürlichen, überlebensnotwendigen Umgebung für Bienen. So wurden beispielsweise bisher bereits 107.400 Streuobstwiesen für unsere Bienen angelegt. 

Mit dem Kauf eines unserer SVRA 'Bee Happy' Ringen kannst du uns jetzt helfen, dieses tolle Projekt zu unterstützen! Wir & die Bienen bedanken uns bereits jetzt bei dir!



Vollständigen Artikel anzeigen

bee-happy-bienenschmuck

von Shopify API Juli 15, 2021 0 min. Lesezeit